Lackleder

Hochglänzende Lederimitate, die an lackierte Oberflächen erinnern.


Lackleder Basic
Artikelnummer: 37209
Lackleder Basic Silber
Silber
Lackleder Basic Orange
Orange
Lackleder Basic Grün
Grün
Lackleder Basic Gold
Gold
Lackleder Basic Royal
Royal
Lackleder Basic Schwarz
Schwarz
12,69 €
12,69 €/Meter

Hochglänzendes Lackleder für besondere Anlässe

Lackleder Stretch
Artikelnummer: 37309
Lackleder Stretch Schwarz
Schwarz
Lackleder Stretch Hellgrün
Hellgrün
Lackleder Stretch Silber
Silber
16,99 €
16,99 €/Meter

Elastisches Lackleder für glänzende Auftritte

Lackleder Profi - Superstretch
Artikelnummer: KL1049
Lackleder Profi - Superstretch Weiß
Weiß
Lackleder Profi - Superstretch Creme
Creme
Lackleder Profi - Superstretch Rot
Rot
Lackleder Profi - Superstretch Rosa
Rosa
Lackleder Profi - Superstretch Brombeer
Brombeer
Lackleder Profi - Superstretch Hellgrün
Hellgrün
Lackleder Profi - Superstretch Petrol
Petrol
Lackleder Profi - Superstretch Schwarz
Schwarz
Lackleder Profi - Superstretch Silber Metallic
Silber Metallic
Lackleder Profi - Superstretch Gold Metallic
Gold Metallic
49,99 €
49,99 €/Meter

Exzellentes Lackleder für verschiedenste Einsatzbereiche

23,99 € *
23,99 €/Meter
Material: 70% Polychlorid, 24% Baumwolle, 6% Polyester
*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-8 Tage

Edler geht es kaum - geprägtes Lederimitat mit royalem Barock-Charakter!

Lackleder Cubic
Artikelnummer: KL1085
14,99 €
14,99 €/Meter

Extravagantes Lederimitat, edel glänzend

23,99 € *
23,99 €/Meter
Material: 70% Polychlorid, 24% Baumwolle, 6% Polyester
*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-8 Tage

Silberfarbenes Lederimitat mit Barock-Prägung - edel, toll zu verarbeiten, mit Öko-Tex-Zertifizierung!

Lackleder Profi
Artikelnummer: KL1003
48,99 €
48,99 €/Meter

Sehr hochwertiges Lackleder mit hervorragenden technischen Eigenschaften

Lackleder-Imitat flammhemmend - Krokodil Braun
Braun
52,99 €
52,99 €/Meter

Glänzendes Kunstleder mit vielen technischen Eigenschaften

Lackleder Safety Shine
Artikelnummer: KL1080
Lackleder Safety Shine Weiß
Weiß
Lackleder Safety Shine Creme
Creme
Lackleder Safety Shine Gold
Gold
Lackleder Safety Shine Orange
Orange
Lackleder Safety Shine Rot
Rot
Lackleder Safety Shine Pink
Pink
Lackleder Safety Shine Flieder
Flieder
Lackleder Safety Shine Lila
Lila
Lackleder Safety Shine Hellgrün
Hellgrün
Lackleder Safety Shine Braun
Braun
Lackleder Safety Shine Silber
Silber
Lackleder Safety Shine Schwarz
Schwarz
48,99 €
48,99 €/Meter

Permanent schwer entflammbares Lackleder

Lackleder Safety Pearl
Artikelnummer: KL1081
Lackleder Safety Pearl Weiß
Weiß
Lackleder Safety Pearl Champagner
Champagner
Lackleder Safety Pearl Beige
Beige
Lackleder Safety Pearl Beigegold
Beigegold
Lackleder Safety Pearl Rot
Rot
Lackleder Safety Pearl Bordeaux
Bordeaux
Lackleder Safety Pearl Silber
Silber
Lackleder Safety Pearl Grau
Grau
Lackleder Safety Pearl Hellbraun
Hellbraun
Lackleder Safety Pearl Braun
Braun
Lackleder Safety Pearl Dunkelbraun
Dunkelbraun
Lackleder Safety Pearl Schwarz
Schwarz
48,99 €
48,99 €/Meter

Permanent schwer entflammbares Lackleder mit Perl-Effekt

Lack-Leder

Lackleder wird in einem aufwendigen Verfahren aus narbenfreiem Natur- oder hochwertigem Kunstleder hergestellt und kommt in der Mode sowie in der Möbelindustrie zum Einsatz.

Träume aus Hochglanz

Lackleder feiert seit einiger Zeit ein Comeback. Aus der Schuhmode war es nie ganz verschwunden. Wenn auch Lackschuhe nur zu ganz besonderen Anlässen getragen wurden und im Alltag eher selten zu finden waren. Ursprünglich handelte es sich um narbenfreies, hochglänzendes Naturleder, dessen Oberfläche speziell behandelt, lackiert oder mit glänzender Folie überzogen wurde. Schuhe, Kappen, Mützen, Portemonnaies und exklusive Handtaschen sind die eigentliche Domäne des teuren und empfindlichen Materials. Glänzendes Leder kann durch verschiedene Verfahren produziert werden: Während des Glättens beim Trocknen, beim Strecken des Leders, durch Bügelprozesse, das Aufbringen hochglänzender Folien, Lack- oder Farbschichten oder durch das kostspielige Verfahren des Glanzstoßens bei Kalbs-, Ziegen- oder Reptilienleder. Hierbei werden zunächst nichtthermische Bindemittel aufgetragen, anschließend Reibung und Druck so komprimiert, dass die Lederoberfläche spiegelglatt und hochglänzend wird. In den sechziger, siebziger Jahren eroberten sich Lackleder auf Kunststoffbasis die Laufstege der Welt. Hochglänzende Materialien kamen im Alltag an. Die Herstellung war deutlich kostengünstiger, die Accessoires wurden erschwinglich. Auch Bekleidung wurde aus Lacktextil hergestellt. In frischen Farben kamen Lackledermäntel auf den Markt. Eine besondere Form sind die beliebten Knautschlackleder. Ist glattes Naturleder das Ausgangsmaterial, wird die Oberfläche mit einem hauchdünnen, synthetischen Film überzogen oder hochglänzend lackiert und später durch ein spezielles Verfahren, das Krispeln, mit Falten versehen, die wie eine Prägung wirken. Günstige Alternativen aus Kunstleder gibt es auch hier.

Glänzender Auftritt

Seit kurzem liegen Lackleder wieder neu im Trend. In Hollywood tragen die Stars die glänzenden, Aufsehen erregenden Teile längst nicht mehr nur auf dem Roten Teppich, sondern auch im Alltag. Stiefel, Schuhe und Handtaschen sah man immer wieder als leuchtende Eyecatcher. Doch jetzt sind auch Röcke, Hosen, Mäntel und Jacken wieder da. Stylisches Schwarz, aber auch leuchtende Farben wie Rot sind angesagt und werden wirkungsvoll elegant oder lässig kombiniert. Kontraste sind dabei auch weiterhin in. Zu Lacktextil werden einfache Wollpullis und Strickjacken getragen. Das schlichte Sweatshirt in Oversize bringt den Spiegeleffekt umso mehr zur Geltung. Mit einem Kaschmirrollkragenpullover kombiniert, eignet sich Bekleidung aus Lackleder sogar für den Büroalltag. Ein eleganter Lackledermantel kombiniert mit Seidentuch oder rauem Wollschal geht ohnehin selbst mit einem konventionellen Dresscode konform. Auf der Bühne waren Lackleder immer präsent. Erfolg ist garantiert, wenn die Kostüme in spiegelndem Hochglanz präsentiert werden. Moderne Kunstlackleder sind atmungsaktiv und garantieren, trotz Passform, Bewegungsfreiheit. Sie sind das ideale Material für Bühnenkleidung und Kostüme. Selbst für Tanzkleider lassen sich Akzente aus Lackleder setzen. Glamour schließt Funktionsfähigkeit nicht aus. Gerade Artisten wissen das zu schätzen.

Bezugsstoffe mit Spiegeleffekt

Wer erinnert sich nicht an die Revolution in den Wohnzimmern, als in den siebziger Jahren die Wohnlandschaften Einzug hielten? Große bequeme Polster lösten die starren Sofas ab und luden zum Entspannen und Zusammensein ein. Frische Farben verdrängten die gedeckten, dunklen oder unpraktisch hellen Töne. Die neuen Materialien machten dies möglich. Pflegeleicht, robust und günstig konnten traditionelle, teure Bezugsstoffe ersetzt werden. Das neue Lebensgefühl kam auch ästhetisch zum Ausdruck. Neue Technologien lieferten die neuen, modernen Stoffe dazu. Glänzendes Kunstleder war Ausdruck von Lebensfreude und Eleganz. Die Farbvielfalt regte zum Umsetzen neuer Ideen an. Glatte, polierte Oberflächen strahlten mit aufregenden neuen Beleuchtungen um die Wette. Retro und Vintage haben sich unsere Wohnräume zurückerobert. So mancher Design-Klassiker ist zu neuen Ehren gekommen. Das passende Ambiente dazu lässt sich leicht mit Bezugskunstleder und Lacklederimitaten kreieren. Die vielfältigen Farbnuancen regen zum Experimentieren an. Lederimitate sind dabei deutlich günstiger als Bezüge aus Naturleder. Die neuen Materialien sehen dabei teurem Originalleder täuschend ähnlich. Die Nutzungseigenschaften sind jedoch oft erweitert. So lassen sich mit Stretch-Lackleder Polstermöbel absolut faltenfrei beziehen. Das bi-elastische Material garantiert durch seine Dehnbarkeit eine nachhaltig perfekte Passform. Hinzu kommen besondere Ausrüstungen, wie Schwer-Entflammbarkeit. Gerade für öffentliche Räume, wie Restaurants, Büroetagen und Hotels ist Brandschutz ein wichtiges Thema. Bei modernem Lackleder kommt die Ästhetik dabei nicht zu kurz.

Do it yourself!

Gerade bei ersten Versuchen möchte man nicht zu viel investieren. Einen Sessel selbst mit teurem Lackleder zu beziehen, kann frustrierend enden. Günstige Alternativen sind Kunstleder, die optisch haargenau dem Original entsprechen. Wer den neuen Modetrend rasch aufgreifen möchte, näht sich seine Designerstücke am besten selbst. Einfache Schnitte bringen das exklusive Material gut zu Geltung. Lackleder ist als Kunstleder auch günstig zu haben. Zum Zuschneiden reichen Schere, Cuttermesser oder Schneiderad. Als Nähnadeln können normale Nähmaschinennadeln der Stärke siebzig bis neunzig verwandt werden. Wird Stretch-Lackleder verarbeitet, so empfiehlt sich der Einsatz einer Stretch-Nähmaschinennadel. Die Stärke richtet sich letztlich immer nach der Dicke des Materials. Gerade bei Lackleder sollte unbedingt ein Probestreifen genäht werden, um die richtige Fadenstärke, Nadelgröße und Fadenspannung zu ermitteln. Beim Zuschneiden muss genau gerechnet werden. Lackleder lässt sich nicht auftrennen. Einmal gesetzte Löcher sind bleibend. Daher sollte auch nicht mit Nadeln abgesteckt werden. Ist ein Anpassen unbedingt notwendig, sind Klammern zu empfehlen. Meist müssen die Säume bei Lackkunstleder nicht extra versäubert werden. Ein einfaches Umlegen reicht vollkommen aus. Unter Umständen werden die Ränder etwas mit Kleber fixiert. Bei anliegenden Modellen muss darauf geachtet werden, dass die Naht nicht durchdrückt.

Attraktiv, doch nicht ganz pflegeleicht

Hochglänzende Flächen mit Spiegeleffekt sind ästhetisch reizvoll, doch nicht immer ganz einfach zu pflegen. Während ein Kratzer auf matten Flächen oft untergeht, fällt er auf Hochglanzflächen sofort ins Auge. Unschöne Verschleißspuren können bei Unvorsichtigkeit entstehen. Manche Lackleder haben eine zusätzliche Schutzschicht, dennoch sollte man sich etwas vorsehen. Eine imprägnierende Schlusslackschicht wirkt zudem wasserabweisend. Vorsicht ist bei diesen Oberflächen jedoch immer geboten. Zur Reinigung reicht sonst ein einfacher feuchter Lappen. Helle Lackleder neigen zum Aufnehmen von Farbstoffen. Der Kontakt mit Plastiktüten und anderen Ledertaschen ist daher zu meiden. Auch Mäntel, Jacken, Röcke und Hosen sollten entsprechend separat gelagert werden. Farbstoffe können sonst wie eine Tätowierung in das Lackleder einziehen und das Material irreversibel ruinieren. Lackleder sollten nicht mit herkömmlicher Lederpflege gereinigt werden. Fette und Öle schaden der Lackschicht und zerstören diese unter Umständen. Das Lackleder kann klebrig werden. Am besten reinigt man die Stücke mit einem leicht feuchten Tuch, lässt sie gut austrocknen und lagert sie separat, luftig und dunkel.



Ihre Cookie-Einstellungen
Wir wollen Ihnen hier ein optimales Webseiten-Erlebnis bieten. Dazu verwenden wir Cookies: technisch notwendige und welche für anonyme Statistiken. [Datenschutzhinweise]
Name Beschreibung Speicherdauer
Dieses Cookie wird eingesetzt, um Online-Werbeanzeigen zu personalisieren und Analysedienste einzusetzen, die Daten des Google AdWords-Werbenetzwerks mit Handlungen verbinden, die auf der Webseite durchgeführt wurden
Dieses Cookie wird eingesetzt, um Online-Werbeanzeigen zu personalisieren und Analysedienste einzusetzen, die Daten des Google AdWords-Werbenetzwerks mit Handlungen verbinden, die auf der Webseite durchgeführt wurden
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Google Analytics 12 Monate
Enthält die Information, was die Session ausgelöst hat (z.B. der Name der Software) Sitzung
Bindet Google Analytics (mit anonymizeIP) ein 2 Jahre
Enthält die Shop-Session-ID. In der Shop-Session wird der Warenkorb gespeichert sowie der User mit dem sie eingeloggt sind. Sitzung
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Analyse-Cookie. Enthält kampagnenbezogene Informationen für den Benutzer. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, wird dieses Cookie von Google Ads-Website-Conversion-Tags gelesen, sofern Sie sich nicht abmelden.
Dies ist ein Cookie zum Speichern und Identifizieren Ihrer eindeutigen Sitzungs-ID auf der Website. Es enthält keine persönlichen Informationen und sieht normalerweise so aus wie 1234567890abcdef
Analyse-Cookie. Dient zum Drosseln der Anforderungsrate. Wenn Analyse-über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieses Cookie den Namen _dc_gtm_ <Eigenschafts-ID>.
Dieses Cookie wird eingesetzt, um Online-Werbeanzeigen zu personalisieren und Analysedienste einzusetzen, die Daten des Google AdWords-Werbenetzwerks mit Handlungen verbinden, die auf der Webseite durchgeführt wurden
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Verhindert automatisierte Einträge durch Bots
Name Beschreibung Speicherdauer
Hotjar-Statistiken 12 Monate
AB Tasty 12 Monate
Bing Ads 12 Monate
Analyse-Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden
Name Beschreibung Speicherdauer
Trusted Shops 12 Monate
Facebook Connect 12 Monate
Criteo unterstützt bei Remarketing-Maßnahmen 12 Monate